#AlleFürKalle #Köln Zwangsräumungstermin verschoben auf 16.4.214!

Kalle hat Post vom Gerichtsvollzieher bekommen.
Der Zwangsräumungs-Termin, 18. März, wurde aufgehoben!
Neuer Zwangsräumungstermin ist der 16. April, 8:00 Uhr!

1926658_668737673187303_1117834939_n

Mehr Infos bald auf: http://zwangsraeumung-verhindern.de/oder auf unserem Info-Verteiler: https://lists.riseup.net/www/subscribe/zrv-nrw

Advertisements

Alle für Kalle: Zwangsräumung gemeinsam verhindern!

Alle für Kalle: Zwangsräumung gemeinsam verhindern!

Diesen Freitag startet die Kampagne um 15 Uhr mit einer Mitmach-Kundgebung gegen Zwangsräumungen und Verdrängung auf dem Neusser Platz (Agneskirche): https://www.facebook.com/events/319734461498891/

Mehr Infos in den kommenden Tagen auf: http://zwangsraeumung-verhindern.de/

Seit 30 Jahren bewohne Kalle im Kölner Agnesviertel eine einfache Dachgeschosswohnung. Nun soll er raus.

Der neue Eigentümer hat ihm wegen „Eigenbedarf“ gekündigt. Die ganze Sache stinkt jedoch zum Himmel, so hat der neue Eigentümer die Wohnung mindestens einmal schon öffentlich zum Kauf angeboten hat, obwohl er doch „Eigenbedarf“ geltend macht. Das Gericht entschied trotzdem zugunsten des Eigentümers.

Jetzt droht ab dem 16. Dezember die Zwangsräumung.

– Wir, die Initiative Recht auf Stadt – Köln wollen das nicht hinnehmen und solidarisieren uns mit Kalle Gerigk.

– Gemeinsam können wir Kalles Zwangsräumung aufhalten!
Wir wollen mit einer Sitzblockade verhindern, dass gewaltsam in Kalles Wohnung eingedrungen wird.

– Gemeinsam gegen steigende Mieten und Verdrängung aus unseren Veedeln!

Via Recht auf Stadt – Köln

Alle für Kalle

Dortmund: report on meeting yesterday

European Day of Action for Housing Rights

IMG_20130928_175342 (our city is not a commodity)

In a meeting yesterday in Dortmund activists from various cities in the Ruhr-region came together to discuss the German and European housing market and possibilities of resistance.

Check out their report on real esate speculation, forced evictions, problems of mobilization and the perspective of socialization of the housing market!

The next meeting will be Sunday, 20th October, 20h at Taranta Babu

View original post

EINLADUNG: ZRV NRW Orga-Treffen 20.10. in Dortmund

Recht auf Stadt Kämpfe um Wohnraum, gegen Mietenwahnsinn, Gentrifizierung und Zwangsräumungen nehmen im Angesicht der aktuellen Lage in europäischen Ballungsräumen an Fahrt auf. Das regionale Bündnis Zwangsräumung Verhindern NRW ist jedoch derzeit in seiner Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt. Daher ist es aus unserer Sicht mal wieder an der Zeit, konzeptionell an unserem Bündnis zu arbeiten sowie praktische und organisatorische Dinge abzuarbeiten. Dazu laden wir alle Interessierten und Beteiligten ein, an unserem Orga-Treffen am 20. Oktober um 18.00 Uhr im Taranta Babu in Dortmund teilzunehmen und mitzuarbeiten!

Wir wollen unter anderem konzeptionelle Arbeit bezüglich unserer Internetpräsenz  machen, diese benötigt unter anderem eine neue Struktur, die eine regionale und lokale Arbeit begünstigt. 

Auf der Tagesordnung sollte auch eine Strategie-Debatte stehen und folgende Fragen bearbeiten: Welche Aktionsformen sind für unsere derzeitige Stärke effektiv, machbar und angemessen? Wie können wir das Bündnis noch bekannter machen, unsere Reichweite erhöhen? Wie mehr  Aktivist*innen für die Orga gewinnen?

Ein nicht unwichtiger Punkt ist im weiteren Verlauf Antirepressionsarbeit hinsichtlich der Repression gegen unser Bündnis durch die Polizei und nun die Justiz im Verlauf der Sitzblockade bei einer Zwangsräumung in Bottrop.

Auf der langfristigen Tagesordnung stehen zudem folgende Punkte:

– Entwurf der „Anti-Gentrifizerungs-Broschüre“, die wir auf dem letzten Vernetzungstreffen in Dortmund angedacht hatten und die eine Kooperation diverser karitativer und wohnungspolitischer Initiativen darstellen soll und die ganze Bandbreite der Kämpfe und Mieten und Wohnraum in der Region abdecken soll.

– Einarbeitung diversen Feedbacks aus den Diskussionen in Dortmund, Münster und Bochum, sowie den Teils negativen Erfahrungen bei den Zwangsräumungen, verbunden mit der Frage, was man in Zukunft besser machen kann.

– Planung von Vernetzung und Austausch mit den Recht auf Stadt Bündnissen und vor allem den anderen Initiativen gegen Gentrifizierung und Zwangsräumungen in anderen Städten

Wir hoffen gemeinsam mit euch auf diesem und weiteren Treffen diese und weitere Aufgaben angehen zu können und freuen uns auf aktive Beteiligung! 

Bei Anmerkungen oder Rückfragen sendet uns einfach eine Email oder tragt Euch auf unseren Infoverteiler ein!

ZRV NRW – Recht auf Stadt Aktionstag 28.9. – Bericht und Fotos

Gallery

This gallery contains 12 photos.

29.09.2013. Hier ein kurzer Bericht vom gestrigen Recht auf Stadt Aktionstag “Keine Profite mit der Miete – für ein Recht auf Stadt für alle“, der bundesweit in 13 Städten mit Demos und Aktionen stattfand. Los ging es am frühen Morgen … Continue reading