Solidarität aus Berlin: Besuch in der NRW-Vertretung

Nach unserem ersten Erfolg in Krefeld hat das Berliner Bündnis “Zwangräumung verhindern” eine Soli-Aktion gestartet. Vielen Dank dafür!

Quelle: “Zwangsräumung verhindern” Berlin

Zur Unterstützung der Leute von Zwangsräumung verhindern NRW und Michael P. aus Krefeld haben am Montag, den 17. Juni, einige Aktivist_innen die Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund in der Hiroshimastraße 12 besucht. Einen Soli-Brief verlesen und abgegeben, Transparente aufgespannt, das ganze auf Foto und Video dokumentiert und mit dem Versprechen hinterlassen:

“Mit unserem Besuch unterstützen wir die Mobilisierung der Öffentlichkeit. Je nach Dialogbereitschaft machen wir Kundgebungen, Sit-ins oder Blockaden, um mit Formen des zivilen Ungehorsams die Zivilgesellschaft weiter zu entwickeln.”

Das Video gibts hier: https://www.youtube.com/watch?v=QKv3JYeaq-Y

Und hier der Brief im Wortlaut:

Frau Angelica Schwall-Düren
Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund
Hiroshimastraße 12
10785 Berlin

Betreff: Offener Brief, Zwangsräumung Michael P., Krefeld
17. Juni 2013

Sehr geehrte Frau Schwall-Düren,

wir sind heute hier, weil wir den Protest gegen eine Zwangsräumung in Ihrem Bundesland Nordrhein-Westfalen unterstützen. Wir, das Bündnis “Zwangsräumung verhindern” aus Berlin, sind solidarisch mit “Zwangsräumung verhindern NRW”.

Am Dienstag, den 18.06.2013 sollte Michael P. aus Krefeld aus seiner Wohnung zwangsgeräumt werden. Der Eigentümer und Vermieter ist der ehemalige Polizeidirektor von Krefeld, Dagobert Allhorn. Bereits seit Jahren terrorisiert er seine MieterInnen. Das Bündnis “Zwangsräumung verhindern NRW” hat mit Öffentlichkeitsarbeit und dem Aufruf zur Blockade der Zwangsräumung erreicht, dass der Termin vorläufig ausgesetzt wurde. “Zwangsräumung verhindern NRW”will Michael P. auch weiterhin unterstützen.

Zwangsräumungen sind die gewalttätigste Form der Verdrängung. Mit unserem Besuch unterstützen wir die Mobilisierung der Öffentlichkeit. Je nach Dialogbereitschaft machen wir Kundgebungen, Sit-ins oder Blockaden, um mit Formen des zivilen Ungehorsams die Zivilgesellschaft weiter zu entwickeln.

Die Aussetzung der Zwangsräumung kann nur ein erster Erfolg sein. Darüber freuen wir uns. Wir hoffen, dass die Verantwortlichen den eingeschlagenen Weg des Dialoges weitergehen und von einer Räumung ganz absehen. Dies zu kommunizieren sehen wir als ihre Aufgabe als Vertreterin des Landes Nordrhein-Westfalen in Berlin.

Bündnis “Zwangsräumung verhindern”

Advertisements

3 thoughts on “Solidarität aus Berlin: Besuch in der NRW-Vertretung

  1. Super wie Ihr das gemacht habt.Aber hat Herr Allhorn jetzt gar kein recht mehr auf SEINE VERMIETETE WOHNUNG ???Oder wie muss ich das verstehen.
    Ich hätte keine Lust mehr auf diese Wohnung bei diesem Vermieter.
    Da gibt es doch wesentlich bessere Wohnungen in Krefeld

  2. Michael Peters Mein Zeichen DR II 429/13 Bitte immer angeben! Zwangsvollstreckungssache Herrn Dagobert Allhorn, Aktz. M 321/12 vertr.d. Anwaltskanzlei Georg Dicks, Postfach 1212, 47640 Kerken gegen Herrn Michael Peters, Steckendorfer Straße 113, 47798 Krefeld Sehr geehrter Herr Peters, Die Wohnung ist dem Gläubiger Allhorn am 02.07.2013 um 15.00 Uhr übergeben worden. Schlüsseldienst wurde von Allhorn bestellt. Durch die Wohnungsübergabe besteht für Sie Zutrittsverbot !!! Mit freundlichen Grüßen ( Manfred Kunde ) Obergerichtsvollzieher beim Amtsgericht Krefeld. So sieht es mit unseren Menschenrechten und der Einhaltung unserer Verfassung in Deutschland aus. Herr Dagobert Allhorn hat sich über die bestehenden Gesetze hinweggesetzt. Schön wenn man ein ehemaliger Polizeidirektor ist und Freunde bei der Justiz und Richtern hat. Ein Durchsuchungsbefehl meiner Wohnung, wurde mir bis heute nicht vorgelegt. Aber den wird Herr Dagobert Allhorn auch nicht benötigen, so lange er zahlreiche Freunde bei der Polizei hat. Ein Hoch auf unsere Demokratie !!! Hoffentlich kann Sie mir irgendjemand mal richtig erklären, ich verstehe Sie immer noch nicht so richtig ! Mit freundlichen Grüßen Michael Peters.

  3. Pingback: Erster Erfolg: Zwangsräumung in Krefeld vorläufig ausgesetzt | Zwangsräumung Verhindern NRW

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s